Fabrikstraße 10/1 · 73728 · Esslingen a. N. · Tel.: 0711 - 44 00 99 82

Dr. med. Dr. med. dent. Nils Weyer
Ärzte
in Esslingen auf jameda
Dr. med. dent. Eva-Maria Weyer
Oralchirurgen oder Zahnärzte mit Schwerpunkt
in Esslingen auf jameda

Implantatpflege

Nach der Einheilung müssen Implantate und implantatgetragene Zähne sorgfältig gepflegt werden. Täglich müssen alle Beläge und Plaque von den Zähnen, den Kronen, dem Zahnersatz und den Implantatoberflächen entfernt werden. Die Bereitschaft zur gewissenhaften Implantatpflege, gute Mundhygiene und regelmäßige Kontrollbesuche sind Voraussetzung für den langfristigen Erhalt und die sichere Funktion der Implantate.


Spätestens mit der Eingliederung des Zahnersatzes beginnt die Reinigung mit der Zahnbürste. Da eine normale Zahnbürste die Zahnzwischenräume und Nischen um die Implantate kaum erreicht, sollte vor dem Zähneputzen eine Reinigung mit Zahnseide, Interdentalbürste/Zwischenraumbürstchen, spezieller Floss-Seide oder Einbüschelbürste erfolgen. Die so genannte Floss-Zahnseide ermöglicht eine schonende und gründliche Säuberung zwischen Zähnen und Implantaten.


Für die Reinigung von Stegverbindungen oder Locatorelementen eignen sich Floss-Zahnseide und Zwischenraumbürstchen. Für die Säuberung des herausnehmbaren Zahnersatzes werden spezielle, härtere Prothesenbürsten verwendet.


Wie oft eine professionelle Reinigung eines Implantates in der Zahnarztpraxis notwendig ist, entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrem Zahnarzt. Üblich sind Abstände von 3 bis 6 Monaten. Ein erfreulicher Nebeneffekt: Diese Prophylaxe beugt Karies und parodontalen Erkrankungen vor und fördert die Mundgesundheit.


Bei der professionellen Implantatreinigung in der Zahnarztpraxis werden Implantate, Zähne und Zahnfleisch kontrolliert und professionell gereinigt. Besonderes Augenmerk liegt auf den Bereichen, die Sie zu Hause nicht erreichen können. Eine professionelle Implantatreinigung ist aufwändiger und dauert länger als die klassische PZR / Professionelle Zahnreinigung.

Periimplantitis

Nach erfolgreicher Einheilung (Osseointegration) des Implantates kann es aufgrund unzureichender Mundhygiene zu Ablagerungen an der Implantatoberfläche kommen. Wird die bakterielle Plaque nicht entfernt, bildet sie einen harten, höckerigen Belag. Die Bakterien können die so genannte Implantatmukositis, eine Entzündung der das Implantat umgebenden Schleimhaut, auslösen. Wird diese nicht behandelt, entsteht die Periimplantitis. Eine Periimplantitis greift den an das Implantat angrenzenden Knochen an und führt zu einem Rückgang der Schleimhaut und des Knochens im Bereich eines oder mehrerer Implantate. Es kommt zu einem infektionsbedingten, periimplantären Knochenverlust.
Nur gewissenhafte Mundhygiene und regelmäßige professionelle Implantatprophylaxe können das Entstehen einer Periimplantitis verhindern. Bleibt diese unbehandelt, verliert das Implantat seine Verankerung und lockert sich. Die Periimplantitis ist die häufigste Ursache für einen lrnplantatverlust.

Gute Mundhygiene ist Voraussetzung für einen langfristigen Behandlungserfolg

Gute Mundhygiene ist Voraussetzung für einen langfristigen Behandlungserfolg

Praxisklinik für Mund-, Kiefer- & Gesichtschirurgie
Kieferchirurgische Praxisklinik und
DVT Diagnostikzentrum Esslingen

Fabrikstraße 10/1
73728 Esslingen a. N.

Fon: 0711 - 44 00 99 82
Fax: 0711 - 93 27 69 41

 Praxisklinik für dentale Implantologie & Kieferchirurgie

Parkhaus Pliensauturm, Zufahrt über Ulmer Str.
Parkhaus Volksbank, Zufahrt über Fabrikstr.

Datenschutzerklärung | Impressum

Öffnungszeiten:

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

8:00 Uhr - 18:00 Uhr

8:00 Uhr - 18:00 Uhr

8:00 Uhr - 18:00 Uhr

8:00 Uhr - 18:00 Uhr

8:00 Uhr - 14:00 Uhr

oder nach Vereinbarung