Fabrikstraße 10/1 · 73728 · Esslingen a. N. · Tel.: 0711 - 44 00 99 82

Dr. med. Dr. med. dent. Nils Weyer
Implantologen
in Esslingen auf jameda
Dr. med. dent. Eva-Maria Weyer
Oralchirurgen oder Zahnärzte mit Schwerpunkt
in Esslingen auf jameda

PRGF - Aktivierung der körpereigenen Heilungsprozesse

Neueste Entwicklungen der biomedizinischen Technologie ermöglichen es, auf körpereigene Mittel zur Selbstheilung zurückzugreifen. Die physiologischen Heilungsprozesse des menschlichen Gewebes sollen gefördert werden, um eine erfolgreiche Heilung zu beschleunigen.

Aus dem menschlichen Blut wird Plasma gewonnen, das die körpereigenen Wachstumsfaktoren stimuliert und die Geweberegeneration anregt. Patienten entnehmen wir vor der Behandlung eine kleine Menge Blut. In einer speziellen Zentrifuge wird das Blut aufbereitet und das Eigenplasma von den übrigen Blutbestandteilen getrennt. Ziel ist, die patienteneigenen Wachstumsfaktoren aus dem Blut zu isolieren und die für die Regeneration essentiellen, körpereigenen Proteine zu erhalten. Die Proteine und das gewonnene Blutplasma, das eine hohe Konzentration an Thrombozyten (Blutplättchen) enthält, können wir während einer Behandlung exakt in den Bereichen platziert werden, an denen die Geweberegeneration unterstützt werden soll.

 

Körpereigene Mittel für eine verbesserte Einheilung der Implantate

Die Methode für die Gewinnung dieses plättchenreichen, autologen Präparates nennt sich PRGF®. Die Abkürzung PRGF steht für Platelet Rich in Growth Factor. Da mit dem Verfahren nur autologe, körpereigene Substanzen zum Einsatz kommen, können allergische Reaktionen oder Risiken, die durch Fremdmaterialien entstehen, ausgeschlossen werden. Die meiste Verwendung findet PRGF zur Aktivierung der körpereigenen Heilungsprozesse in der Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Esslingen in der Implantologie und der Parodontalchirurgie.

Bei Knochen- und Weichgewebstransplantaten unterstützen die patienteneigenen Wachstumsfaktoren die Einheilung der Implantate. Das Protein Fibrin dient bei Verletzungen zur Blutstillung und bildet eine natürliche Schutzbarriere gegen eine Infektion. Aus dem Fibrin stellen wir eine Membran her, die wir im Bereich der Regeneration von Knochen um Implantate und bei der Deckung von Knochendefekten verwenden können. Das Plasma kann auch als Flüssigkeit in Kombination mit Knochenersatzmaterial oder Eigenknochen eingesetzt werden. Wir fördern mit dem Einsatz der autologen, körpereigenen Substanzen den Heilungsprozessbei und erzielen eine verbesserte Einheilung (Osseointegration) der Implantate.

Erfolgreiche Behandlungsergebnisse sind in internationalen Studien dokumentiert. In der Praxisklinik Esslingen haben wir gute Erfahrungen mit dieser Technik und konnten eine schnellere Knochenregeneration und eine bessere postoperative Wundheilung bei unseren Patienten feststellen. Wir können die Gesamtbehandlungsdauer für unsere Patienten verkürzen. Auch bei Nachkontrollen unserer überweisenden Kollegen zeigt sich eine verbesserte Wundheilung nach der Anwendung von Membranen aus Eigenblut und Plasma Produkten.

Praxisklinik für Mund-, Kiefer- & Gesichtschirurgie
Kieferchirurgische Praxisklinik und
DVT Diagnostikzentrum Esslingen

Fabrikstraße 10/1
73728 Esslingen a. N.

Fon: 0711 - 44 00 99 82
Fax: 0711 - 93 27 69 41

 Praxisklinik für dentale Implantologie & Kieferchirurgie

Parkhaus Pliensauturm, Zufahrt über Ulmer Str.
Parkhaus Volksbank, Zufahrt über Fabrikstr.

Impressum | Datenschutzerklärung

Öffnungszeiten:

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

8:00 Uhr - 18:00 Uhr

8:00 Uhr - 18:00 Uhr

8:00 Uhr - 18:00 Uhr

8:00 Uhr - 18:00 Uhr

8:00 Uhr - 14:00 Uhr

oder nach Vereinbarung